Modernste Technik - für die Herstellung traditioneller Milchprodukte

Der Bäuerliche Milchhof Sonnenalm wurde als „gläserne“ Molkerei errichtet. Dadurch hat der Besucher während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr und Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr) die Möglichkeit, in alle Produktionsschritte der Sonnenalm Einblick zu nehmen – Transparenz schafft Vertrauen– und das Vertrauen unserer Kunden ist uns wichtig!

Modernste Technik - für die Herstellung traditioneller Milchprodukte

Damit Sie ihre frischen Sonnalm Produkte genießen können, müssen unsere Bauern und Bäuerinnen früh aufstehen – denn ab 7.00 Uhr in der Früh wird die frische Milch bereits von jedem Bauern selbst zur Sonnenalm angeliefert. Dort angekommen, wird die Milch auf ihre Qualität hin kontrolliert – denn nur frischeste und beste Qualität sind die Grundlage für unsere Produkte.

 

 

Schonende Verarbeitung

Rohmilchtanks

Die frische Kuhmilch unserer Bauern wird ab 7.00 Uhr in der Früh angeliefert und in diesen Tanks bei +6°C zwischengelagert.

Rohmilchtanks

Pasteur

Pasteur

Die Rohmilch wird durch den Pasteur gepumpt, für 15 Sek. auf 72°C erhitzt und sofort wieder auf +6°C abgekühlt.

Homogenisator

Homogenisator

Im Homogenisator wird die Milch mit hohem Druck durch eine feine Düse gepresst – dadurch werden die Fettkügelchen in der Milch zerkleinert und das Aufrahmen verhindert.

Bedienpult

Von diesem Bildschirm aus, steuert der Molkereimeister über eine moderne SPS (speicherprogrammierbare Steuerung) den gesamten Produktionsablauf und die Maschinen.

 Bedienpult

Frischmilch und Kakaotank

In diesen sogenannten Prozesstanks kann die pasteurisierte Milch gekühlt, gerührt oder z. B. mit Kakao gemischt werden.

Frischmilch und Kakaotank

Jogurtreifetanks

Jogurtreifetanks

Die pasteurisierte Milch wird hier mit Jogurtkulturen beimpft und reift dann bei ca. 40°C über Nacht. Am nächsten Morgen wird dann das fertige Jogurt gerührt und mit Früchten vermischt.

Becherfüller Flaschenfüller

Becherfüller

Mit dem Becherfüller werden die verschiedenen Milch–, Milchmix- und Jogurtprodukte in Becher abgefüllt, verschlossen und anschließend automatisch in Kisten verpackt.

Flaschenfüller

Der Flaschenfüller füllt die frische Milch ab, schraubt die Flaschen automatisch zu und druckt das Ablaufdatum ein.

Topfenherstellung

Bröseltopfenfertiger

Die pasteurisierte Milch wird auf ca. 27°C erwärmt, mit Topfenkulturen beimpft und muss dann über Nacht säuern. Am nächsten Morgen wird der Bruch geschnitten, nachgewärmt und anschließend mit dem Siebkorb gepresst.

Bröseltopfenfertiger

Cremetopfenfertiger

Cremetopfenfertiger

Wie beim Bröseltopfen, muss auch hier die Milch über Nacht säuern. Am nächsten Tag wird die Gallerte geschnitten und mit dem Siebkorb so lange gepresst, bis eine gleichmäßig cremige Topfenmasse entsteht.

Topfenabfülltisch

Der fertig gepresste Bröseltopfen wird in Handarbeit abgefüllt und verpackt.

Topfenabfülltisch

Käseherstellung

Die frische Milch wird auf ca. 30°C aufgewärmt, mit Käsekulturen und Lab versetzt und muss dann ca. 2 Stunden reifen.

Käseherstellung

Käseherstellung

Wenn die Milch dick geworden ist, wird sie mit der Käseharfe in erbsengroße Stücke geschnitten, ca. ½ Stunde schonend gerührt (gekäst) und der Bruch gewaschen.

Der Käse wird in Formen abgefüllt
und die Molke läuft ab.

Käseherstellung

Käseherstellung

Nun muss der Käse mehrmals gewendet werden, damit die Molke gut abtropfen kann. Nach einer Abtropfphase von ca. 12 Stunden, kommt der Käse ins Salzbad und anschließend in den Käsereiferaum.

 


      Genuss Region Österreich

  Download Rezeptheft

  Bildergalerie